AGB’s

Teilnahme und Anmeldung
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist allen Bildungsinteressenten möglich.
Sofern für Veranstaltungen oder für Abschlussprüfungen bestimmte Zugangs-, Tätigkeits- oder Leistungsvoraussetzungen bestehen, ist deren Erfüllung Voraussetzung für eine Teilnahme.

Beginn und Dauer
Beginn und Dauer der Veranstaltungen, Unterrichtsorte und –zeiten sind dem Veranstaltungsprogramm zu entnehmen. Änderungen des Veranstaltungsprogramms bleiben vorbehalten.

Zahlungsbedingungen
Die Veranstaltungsgebühren sowie anfallende Lernmittelkosten sind zu Beginn der Veranstaltung fällig und auf das ausgewiesene Konto zu überweisen (1).
Die/der Teilnehmende verpflichtet sich zur rechtzeitigen Zahlung.
Bei Veranstaltungen mit einer Dauer von mehr als drei Monaten werden auf Wunsch der Teilnehmenden Ratenzahlungen vereinbart. Die Raten sind monatlich im voraus zu entrichten.
Eine Verpflichtung zur Zahlung der Veranstaltungsgebühren besteht auch dann, wenn der Unterricht nicht oder nur teilweise besucht wird.

Nichtdurchführungen
Liegen für eine Veranstaltung nicht genügend Anmeldungen vor, oder ist aus nicht von uns zu vertretenden Umständen eine programmgemäße Durchführung der Veranstaltung nicht möglich, so sind wir zur Durchführung nicht verpflichtet.
Die angemeldeten Personen werden rechtzeitig vor dem geplanten Veranstaltungsbeginn über die Nichtdurchführung informiert (2).

Rücktritt
Ein Rücktritt vom Vertrag ist bis zum Veranstaltungsbeginn jederzeit möglich. Bei einem Rücktritt bis 6 Wochen (3) vor Veranstaltungsbeginn wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 25 € erhoben.(4)
Bei späterem Rücktritt wird eine angemessene Entschädigung erhoben (5), soweit keine Ersatzteilnehmer zur Verfügung stehen.

Kündigung
Bei längerfristigen Veranstaltungen ist die Kündigung mindestens ¼-jährlich mit einer Frist von 6 Wochen (6) möglich.
Gesetzliche Bestimmungen zur außerordentlichen Kündigung bleiben davon unberührt.

Datenschutz
Die/der Teilnehmende erklärt sich mit der elektronischen Speicherung ihrer/seiner Daten einverstanden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

(1) Hier ist zu beachten, dass laut Gesetz (§ 614 BGB) für Direktunterrichtsverträge (= Dienstleistungsverträge) gilt, dass die Vergütung nach der Leistung der Dienste zu entrichten ist und den Teilnehmenden durch die Vorauszahlung keine unangemessene Benachteiligung entsteht (z.B. durch Beschneidung des Zurückbehaltungsrechts oder Abwälzung des Konkursrisikos).

(2) Im Interesse der Teilnehmenden ist eine Absage mindestens sieben Tage vor dem geplanten Beginntermin wünschenswert.

(3) Der Zeitraum kann zugunsten der Teilnehmenden bis zum Veranstaltungsbeginn verkürzt werden.

(4) Eine Bearbeitungsgebühr soll sich nach den tatsächlich angefallenen Kosten richten und nur den entstandenen Verwaltungsaufwand decken (ca. 10,- bis 25,- €).

(5) Eine Entschädigung soll den nachweisbaren teilnehmerbezogenen Aufwand der Bildungseinrichtung angemessen decken.
Sie kann ggf. bis zur vollen Veranstaltungsgebühr reichen. Sie darf nicht pauschaliert werden und darf bei längerfristigen Veranstaltungen keinesfalls die bis zum erstmöglichen Kündigungstermin (spätestens nach 6 Monaten) anfallenden Gesamtgebühren übersteigen.

(6) Die Kündigungsfrist sollte 2-6 Wochen betragen. Im Teilnehmerinteresse können auch kürzere Kündigungszeiträume (z.B. vierteljährlich) erwogen werden.

Teilnahmebedingungen Therapiegruppe

Anmeldung
Die Teilnahme an der Gestalttherapiegruppe ist allen Interessierten offen. Die Anmeldung erfolgt über die Institutsleitung der Werkstatt Nord (Rosemarie Plag; Bert Reissner). Die Gruppenleitung berät den Teilnehmer über die fachliche Richtigkeit dieses therapeutischen Angebotes.

Teilnahme/Beendigung
Eine regelmäßige Teilnahme an den therapeutischen Einheiten ist gewünscht und bestmöglich anzustreben. Ist eine Teilnahme zu unregelmäßig und fachlich nicht mehr zu vertreten, beendet die Gruppenleitung diese begleitende Arbeit und gibt Hinweise auf andere Angebote.
Der Gruppenteilnehmer kann mit einmonatiger Kündigungsfrist seine Teilnahme an der Therapiegruppe beenden.

Beginn und Dauer
Beginn und Dauer des therapeutischen Angebotes und ggf. Änderungen werden durch die Gruppenleitung und über die Informationen auf der Internetseite der Werkstatt Nord bekannt gegeben.

Zahlungsbedingungen
Die monatlichen Gebühren betragen 100.00 Euro und sind bis zum fünften des jeweiligen Monates auf das Geschäftskonto der Werkstatt Nord zu überweisen (Werkstatt Nord, IBAN: DE98 4306 0967 2056 5172 00, Kennwort ist die jeweilige Rechnungsnummer).

Nichtdurchführung
Liegen für die Gruppenveranstaltung keine ausreichenden Anmeldungen vor, oder ist aus nicht von uns zu vertretenden Umständen eine programmgemäße Durchführung der Veranstaltung unmöglich, so sind wir zur Durchführung nicht verpflichtet.
Die angemeldeten Personen werden rechtzeitig vor dem geplanten Veranstaltungsbeginn über die Nichtdurchführung informiert.