Seelische Balance und der Innere Kritiker/die Innere Kritikerin

Seelische Balance und warum der „Innere Kritiker“/die „Innere Kritikerin“ es uns oftmals so schwer macht.

Unsere Seele ist ein sehr komplexes und kraftvoll ausgebildetes „Organ“, eng mit unserem Körper verknüpft und mit ihm in einem ständigen Dialog. In ihr sind unsere seelischen Überlebens- und Selbstheilungskräfte enthalten, über Jahrtausende evolutionär angelegt. Um in einer guten Lebensbalance zu sein, braucht es ein ausgewogenes seelisches Gleichgewicht.

Der erste Tag unseres Seminars soll den Teilnehmenden die Möglichkeit geben, die Logik der archetypischen Seele, vor dem Hintergrund der Bindungstheorie zu erfassen und die Verknüpfung zwischen Seele und Körper und den groben Ansätzen der Poly-Vagal-Theorie zu erkennen. Davon ausgehend stellen wir die Verbindung zur Gestalttherapie und ihren Wirkmechanismen her und in welcher Form sie für den therapeutischen Kontext hilfreich sind.
Am zweiten Tag vertiefen wir die Thematik des „Inneren Kritikers“/der „Inneren Kritikerin“; einer der wesentlichen Seelenanteile, die uns zu Beginn das seelische Leben gerettet haben. Neben dem Schutz und seiner positiven Funktion, ist er in unserem heutigen Dasein oft hinderlich. Er belastet, verhindert, vernichtet immer wieder und lässt uns nicht in unsere gute Kraft kommen. Wir möchten die Entstehungsgeschichte des Inneren Kritikers und die Absichten, die er verfolgt, intensiv beleuchten und ein tieferes Verständnis für seine Bedeutung in der therapeutischen Arbeit und im Umgang mit ihm erlangen.

Dieses Angebot gilt für Therapeuten und Therapeutinnen. Dies ist kein therapeutisches Angebot, sondern Wissensvermittlung und Vertiefung mit einem Selbsterfahrungsanteil.

Leitung: Sabine Dellwig und Claudia Behrendt
Ort: Denk-Fabrik am See in Bordesholm
Datum: 25.-26.11.2022
Uhrzeit: Freitag und Samstag von 09.30 – 17.00 Uhr
Kosten: 320€ netto + 60,80€ MwSt.

Anmeldungen bitte über das Büro der Werkstatt (unter info@werkstatt-nord.de oder 04322-888652).